€STR Einführung
noch
Tage
LPA-Office

IOSCO

Die Manipulationsvorwürfe um Euribor und LIBOR haben es notwendig gemacht, Regeln und Prinzipien für widerstandsfähigere Benchmarks zu schaffen.

Globale Standards für finanzielle Benchmarks

Im Juli 2013 veröffentlichte die International Organization of Securities Commissions (IOSCO) in Zusammenarbeit mit dem Financial Stability Board (FSB) einen Bericht, der die “Principles for Financial Benchmarks” enthält. Diese Prinzipien wurden von der IOSCO entwickelt, da im Zusammenhang mit Manipulationsversuchen bei LIBOR und Euribor Zweifel in Bezug auf die Integrität und die Kontinuität der Benchmarks aufgekommen waren. Die aufgedeckten Manipulationen hatten das Potenzial, das Vertrauen in die globalen Zinsmärkte zu untergraben, was sowohl Investoren als auch der Realwirtschaft massiv hätte schaden können.
Daher bestand das Ziel der IOSCO darin, ein übergreifendes Framework mit Grundsätzen für Benchmarks auf den Finanzmärkten zu schaffen, Interessenkonflikte im Rahmen des Benchmark-Setting-Prozesses zu beseitigen und die Transparenz nachhaltig zu erhöhen. Darüber hinaus geht es auch darum Fragestellungen rund um den Transitionsprozess hin zu einer neuen, transaktionsbasierten Familie von Referenzzinssätzen aufzugreifen.

Die neunzehn Principles lassen sich in vier Kategorien aufteilen:

  • Anforderungen für den Administrator an die Governance
  • Anforderungen an die Qualität der Benchmark
  • Anforderungen an Qualität der Methodik
  • Übernahme der Verantwortung für den Benchmark (liegt ebenfalls beim Administrator)

Das Financial Stability Board (FSB) veröffentlichte ein Jahr nach der Veröffentlichung der „Principles for Financial Benchmarks“ seinen Report “Reforming Major Interest Rate Benchmarks” und etablierte dabei die Official Sector Steering Group (OSSG). Diese ist seither mit der Koordination der Reform von unterschiedlichen IBORs betraut.

Möchten Sie mehr über konkrete Auswirkungen der IBOR-Reform erfahren?

Christian Behm
Christian Behm
Ihr Ansprechpartner für
Risk & Quant Consulting

Kontaktformular



Christian Behm
Christian Behm
Ihr Ansprechpartner für
Risk & Quant Consulting
Menü