ESMA aktualisiert Q&As zu diversen MiFID II und MiFIR Themenbereichen
News / Publikationen
16. Oktober 2018

ESMA aktualisiert Q&As zu diversen MiFID II und MiFIR Themenbereichen

In den letzten zwei Wochen hat die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) überarbeitete Questions and Answers (Q&As) hinsichtlich einer Reihe von unterschiedlichen Themengebieten unter MiFID II und MiFIR veröffentlicht. Die Neuerungen umfassen die Bereiche “data reporting”, “investor protection and intermediaries”, “commodity derivatives”, “market structures” und “transparency”. Ziel der Q&As ist es, gemeinsame Aufsichtsansätze und -praktiken bei der Anwendung und Umsetzung von MiFID/MiFIR zu illustrieren und zu fördern. Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über die einzelnen Änderungen geben.

Am 26.09.2018 veröffentlichte die ESMA ihre angepassten Q&As on data reporting. Die folgenden zwei neuen Q&As sind in der aktualisierten Version enthalten:

  • FX Swaps reporting“: ESMA stellt die Referenzdaten und Transaktionsberichte für Devisenswapgeschäfte dar, die nach Artikel 26 und Artikel 27 MiFIR als eigenständige Finanzinstrumente gemeldet werden müssen. Dieses Q&A sollte innerhalb von 6 Monaten nach ihrer Veröffentlichung umgesetzt werden;
  • Interest Rate Swaps reporting”: Auch für Zinsswaps stellt ESMA die Referenzdaten und Transaktionsberichte dar, die nach Artikel 26 und Artikel 27 MiFIR gemeldet werden müssen. Angesichts der Auswirkungen auf den ISIN-Generierungsprozess sieht ESMA für diese Q&A eine Umsetzung innerhalb von 6 Monaten nach dem Veröffentlichungsdatum vor.

 

Die aktualisierten Q&As beinhalten auch eine Änderung der existierenden Q&A 1 über „Total issued nominal amount“ (MiFIR Q&A Section 11. Field 14 and Field 17): zukünftig werden beim Reporting der ausgegebenen Nominale von Bonds und anderen Schuldtiteln auch tap issuances und buy-backs berücksichtigt.

Darüber hinaus gab es noch ein Update der Q&As zu Commodities am 02.10.2018. Hier beziehen sich die Neuerungen auf folgende Bereiche:

  • Positionslimits und -meldungen: 2 neue Q&As erklären die Handhabung von Legacy-Positionen bei OTFs und konkretisieren die Arten von Unternehmen, die wöchentliche Commitment of Trader (CoT) reports erstellen und vorlegen müssen;
  • Nebentätigkeit: Q&As Nr. 3 und 10 wurden aktualisiert und die Q&A Nr. 10 wurde gelöscht.

 

Zum Thema „investor protection and intermediaries“ hat die ESMA in den Q&As ebenfalls weiter konkretisiert. Die neue Version wurde am 03.10.2018 veröffentlicht und enthält neue Fragen und Antworten zu:

  • Best execution: eine neue Q&A (Nr. 19) zum Reporting für Firmen, die das RFQ- System eines Handelsplatzes verwenden, um Geschäfte abzuschließen;
  • Unabhängige Anlageberatung: die neu hinzugefügte Q&A Nr. 2 erklärt, wann die Verwendung eines „look-through“ Ansatzes für Investmentunternehmen erlaubt ist.

 

Um diese „Update-Runde“ zu komplettieren, hat die Behörde auch zu den Themenbereichen „market structures“ und „transparency“ neue Ergänzungen vorgenommen. Die aktualisierten Q&A Sammlungen wurden am 04.10.2018 publiziert und enthalten neue Q&As, unter anderem, hinsichtlich:

  • Der Klassifizierung von Derivaten auf Derivate zu Transparenzzwecken
  • Der Anmeldung eines Segments eines MTF als KMU-Wachstumsmarkt
  • Des Liquiditätsstatus von Anleihen
  • Des Umfangs von Artikel 9 (1) (c) der MiFIR
  • Der Maker Taker Modelle

 

Dementsprechend haben wir unseren MiFID II & MiFIR Index hinsichtlich der Neuerungen bereits auf den neuesten Stand gebracht. In unserem MiFID II Index stellen wir Ihnen eine Übersicht der relevanten Dokumente rundum MiFID II und MiFIR zusammen, in welchen die aktuell bereits veröffentlichten Durchführungsverordnungen und -richtlinien der Europäischen Kommission (Level II) sowie Leitlinien und Q&As der ESMA (Level III) den MiFID II Artikeln und dem MiFIR Gesetzestext zugeordnet werden.

Den MiFID II Index können Sie hier downloaden.

Menü