komuno – Die digitale Plattform für Kommunalkredite jetzt auch für Österreich

komuno – Die digitale Plattform für Kommunalkredite jetzt auch für Österreich
Nach einem erfolgreichen Start in Deutschland bietet die komuno GmbH ab sofort auch österreichischen Städten, Gemeinden und Finanzinstituten die Möglichkeit der Ausschreibung und Angebotsabgabe von Kommunalkrediten über ihre digitale Plattform komuno. komuno, das ist in Deutschland die Plattform für Kommunalfinanzierung. Seit der Inbetriebnahme in 2018 hat sich das Joint Venture der Helaba Digital GmbH & Co. KG und der Lucht Probst Associates GmbH zum führenden Marktplatz für Kommunalkredite und öffentliche Fördermittel entwickelt. Durch die enge Bindung der beiden Stakeholder zu Kommunen und Banken, konnten die Verantwortlichen der komuno GmbH schnell ein etabliertes Know-How entwickeln. Die Plattform deckt schon heute viele Besonderheiten des kommunalen Sektors ab und entwickelt sich in Zusammenarbeit mit Nutzern und Partnern kontinuierlich weiter.

Um komuno erfolgreich in Österreich zu etablieren, hat sich die komuno GmbH mit einem starken, lokalen Partner zusammengeschlossen und vertreibt komuno ab sofort in Kooperation mit der Firma FRC – Finance & Risk Consult GmbH. Der Vertrieb erfolgt dabei Hand in Hand. Das Unternehmen FRC mit Stammsitz in Eisenstadt ist einer der führenden Dienstleister in den Themenbereichen Finanzierung, Veranlagung und Risikomanagement. FRC ist seit der Unternehmensgründung in 2016 starker Partner österreichischer Unternehmen und Kommunen und verfügt über ein etabliertes Netzwerk im österreichischen Bankenmarkt.

„Mit FRC haben wir einen Partner gefunden, der die österreichischen Kommunen kennt wie kein Zweiter. Die Geschäftsführer der FRC bringen außerdem langjährige Expertise aus dem Bankenmarkt mit und werden uns dabei unterstützen, komuno an die individuellen Bedürfnisse unserer österreichischen Nutzer anzupassen. Unsere Software deckt schon heute einen Großteil des lokalen Bedarfs ab, sie soll mit Nutzern aus Kommunen und Finanzinstituten aber stetig weiterentwickelt werden.“ so Susan Niederhöfer, Geschäftsführerin der komuno GmbH.

Heinz Hofstätter, Geschäftsführer der FRC – Finance & Risk Consult GmbH, betont: „Als neutrales und eigenständiges Beratungsunternehmen agieren wir stets im Auftrag unserer Kunden. Wir beobachten, dass das Interesse vieler Gemeindevertreter an Kreditplattformen stetig wächst und können den wachsenden Bedarf nun dank unserer Kooperation mit der komuno GmbH auch decken. Das erste Feedback unserer Kunden ist sehr positiv und wir sind überzeugt, dass wir mit komuno einen neuen Marktstandard in Österreich etablieren können.“

Die komuno GmbH ist Anbieter von komuno, der digitalen Plattform für Kommunalkredite. Die Plattform verfügt über Schnittstellen zu wichtigen Kundensystemen sowie über zahlreiche Funktionen, die analoge Arbeitsschritte erleichtern. komuno erfüllt sämtliche Anforderungen bezüglich IT-Sicherheit und Integrität und garantiert die Vertraulichkeit sämtlicher Transaktionsdaten.

Weitere Informationen unter www.komuno.de und www.frc-consult.com  



komuno GmbH

Stresemannallee 30

60596 Frankfurt am Main – DE

info@komuno.de

+49 (0) 69 667 789 580

FRC – Finance & Risk Consult GmbH

Bergstraße 10

7000 Eisenstadt – AT

support@frc-consult.com

+43 (0) 664 816 34 28

LPA

CapTech Group

TEN Very Telling Questions that May Help You Find a True Digital Transformation Partner

To digitally transform, or not to digitally transform… is no longer the question. The more noble questions are not the why and when, but the; how, where and with whom.

EIOPA confirms new PRIIPs RTS. What to pay attention to now

Following the adoption of the revised RTS (Regulatory Technical Standards) for PRIIPs by ESMA and EBA, they have now also been endorsed by EIOPA. As a result, new PRIIPs KIDs with revised performance and transaction cost calculation methods are expected to arrive on January 1, 2022. acarda fully supports the calculation methods and can also prepare the new PRIIPs KIDs together with the SFDR documents that are also required. Contact us if you need more information.

Announcement of final report and draft RTS on disclosures under SFDR by European Supervisory Authorities

The Joint Committee of the three European supervisory authorities (EBA, EIOPA and ESMA) published the final report on the draft regulatory technical standards (RTS) on the content, methodology and presentation of disclosures under Regulation (EU) 2019/2088 on sustainability-related disclosures in the financial services sector (SFDR) on February 4, 2021.

Go back to all news

This website uses cookies to improve your experience.
Navigating in it, we understand you agree with our privacy policy.