Benchmark-Reform: Der Weg in eine neue Zinswelt
IBOR-Reform / Publikationen
11. März 2019

Benchmark-Reform: Der Weg in eine neue Zinswelt

Seitdem bei der Aufarbeitung der Finanzmarktkrise auch Manipulationen der Referenzzinssätze aufgedeckt wurden und vonseiten der G20 und des Finanzstabilitätsrates eine Überprüfung und Reform angeregt wurde, arbeiten Regulatoren und die Finanzbranche an einer Neuordnung. In diesem Artikel betrachten wir gemeinsam mit dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) jeweils den Status quo, die aktuellen Entwicklungen und die nächsten Schritte zur Neugestaltung von EURIBOR und LIBOR und anschließend den Stand der Dinge bei der Umstellung von EONIA auf ESTER. Der Tenor: Noch im laufenden Jahr besteht für die Institute ein zwingender Handlungsbedarf. Während die Richtung bei der Umstellung von EONIA auf ESTER vorgegeben ist, bleibt die Herausforderung durch die noch anstehende Weiterentwicklung des EURIBOR besonders groß.

Hier finden Sie den Artikel zur Benchmark-Reform.

Andreas Hock
Zum Verfasser
Andreas Hock

Seit Juli 2015 arbeitet Andreas Hock als Manager bei LPA im Team Risk & Quant Consulting. Vorher studierte er Finanzmathematik an der Technischen Universität München und sammelte erste Beratungserfahrungen bei PwC. Hier bei LPA beschäftigt er sich nun mit quantitativen Themen rund um die Bewertung von Finanzinstrumenten, Regulatorik und Digitalisierung.

Kontaktformular



Kontaktformular



Menü