27. September 2013

LPA veröffentlicht Artikel in /die bank/

Unsere Kollegen der Risk Advisory Group informieren darin zunächst über die verschiedenen Anforderungen der European Market Infrastructure Regulation (EMIR). Diese lassen sich drei Bereichen zuordnen: Der Clearing-Pflicht zur Abwicklung von standardisierten OTC-Derivaten über zentrale Gegenparteien, der Meldepflicht zur Übermittlung von Daten an zentrale Transaktionsregister und – speziell für ungeclearte, nicht standardisierte OTC-Derivate – den Maßnahmen zur Risikominimierung. Neben einer Analyse betroffener Geschäftsbereiche und Kundengruppen geben unsere Experten im Anschluss praktische Tipps für die Vorbereitung auf EMIR.

Diesen Beitrag teilen auf