30. März 2012

LPA konzipiert Software zur Steuerung kommunaler Schulden

Ausgehend von der bereits bestehenden Zusammenarbeit bei der Kommunalen Verschuldungsdiagnose (KVD) hat LPA im Auftrag des Deutschen Sparkassen- & Giroverbands (DSGV) Kommunen in Deutschland zum Schuldenmanagement befragt. Die Kommunale Verschuldungsdiagnose (KVD) ist ein bundesweites Angebot der Sparkassen-Finanzgruppe für Kommunen, ihr bestehendes Darlehens- und Derivateportfolio umfassend zu analysieren. Im Rahmen einer Vorstudie im Anschluss an die KVD hat LPA den Bedarf auf Seiten der Kommunen hinsichtlich Softwarelösungen zur Steuerung kommunaler Schuldenportfolios ermittelt.

 

Nach Abschluss einer gemeinsamen Vorstudie und Auswertung der Ergebnisse hat der DSGV beschlossen, die Umsetzung einer Softwarelösung zur Steuerung von kommunalen Schulden zusammen mit LPA weiter voranzutreiben. Aktuell wird ein konkretes Betreibermodell entwickelt, das die Nutzung der Softwarelösung für den Großteil der Kommunen in Deutschland sicherstellen soll.

Zurück zu "News"