26. Oktober 2016

Geblitzt!: Lesen Sie den aktuellen LPA Geistesblitz „Zinsswap mit Zinsuntergrenze und bedingter Prämienfreiheit“:

In der Mai-Ausgabe des Geistesblitzes hatten wir auf die Problematik der gestiegenen Kosten der Absicherung eines Mindestzinses auf der Empfängerseite hingewiesen. Da unsere Kunden das Thema der Vermeidung einer Zahllastumkehr bei Zinsswaps weiterhin intensiv beschäftigt, möchten wir in der aktuellen Ausgabe diese Analyse aktualisieren und eine alternative Lösungsmöglichkeit des Dilemmas aufzeigen. Der Ansatz bietet einen Schutz gegen negative Geldmarktsätze bei gleichzeitiger Chance für diese Sicherheit nur den regulären PV-Swapsatz zu entrichten.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Geistesblitz interessante Alternativen vorzustellen.

Gerne stellen wir den gesamten Artikel zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Mail an contact@l-p-a.com – wir freuen uns über Ihr Interesse.

Zurück zu "News"