17. Juni 2016

Geblitzt!: Lesen Sie den aktuellen LPA Geistesblitz „EUR-GBP Termingeschäft mit bedingter Anschlusskursverbesserung“.

Am 23. Juni 2016 stimmen die Bürger in Großbritannien und Nordirland über ihre Zukunft in der Europäischen Union ab. Hatte es noch vor einigen Wochen nach einem Verbleib der Briten in der EU ausgesehen, schüren aktuelle Umfragen neue Ängste unter den Gegnern des „Brexit“. Aus Sicht deutscher Unternehmenskunden ist eine fortgesetzt hohe Unsicherheit an den Märkten einhergehend mit einem deutlichen Anstieg des EUR-GBP Wechselkurses zu fürchten. Die vorliegende Strategie des „Termingeschäfts mit bedingter Anschlusskursverbesserung“ ist dabei in der Lage, Ihrem Kunden Kursvorteile im Falle eines deutlichen Abwertens des Pfunds zum Euro für Anschlussgeschäfte in 2017 zu bieten, ohne mehr als einen überschaubaren Einsatz zu leisten oder bereits heute Verpflichtungen über 2016 hinaus einzugehen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Geistesblitz interessante Alternativen vorzustellen.

Gerne stellen wir den gesamten Artikel zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Mail an contact@l-p-a.com – wir freuen uns über Ihr Interesse.

Diesen Beitrag teilen auf